Roomskills.com Step-by-Step Anleitung für Roomskills MyMusic auf Echo Lautsprechern

Roomskills MyMusic für Amazon Echo - Step-by-Step Anleitung

Hallo und schön Dich hier zu sehen.

Ich vermute Du hast gerade den Alexa Skill ausprobiert oder uns über eine Internetsuche gefunden. Hier bist Du genau richtig um herauszufinden, wie man seine eigene Musik auf Echo Lautsprechern abspielen kann.

Um die eigene Musik auf den Echo Lautsprechern abspielen zu können, muss man zuerst einen eigenen Musikserver einrichten auf dem man seine eigene Musik ablegen kann und der dann mit dem Roomskills Service verbunden wird. In dem Bereich "Musikserver" unten findest Du eine gute Anleitung welche Optionen es dafür gibt und wie man es einrichten kann.

Um dann die Musik auf dem Echo Lautsprechern abspielen zu können, muss man den "Roomskills MyMusic" Skill über Deine Alexa App installieren. Unten findest Du in dem Bereich "MyMusic Skill" eine Anleitung wie das geht.

Falls man im Haushalt mehr als einen User mit Alexa verwendet, dann kann man zwischen den Usern die Musikbibliothek teilen. Dazu richtet man in dem einen User, den Roomskills Service ein und trägt dann in der Detailansicht des Services in Roomskills die Emailadresse des Users ein, der den SKill mitnutzen soll. Danach richtet man bei dem Mitbenutzer der Bibliothek einen Service vom Typ Shared Service ein und aktiviert den Skill.

Viel Spaß beim Einrichten.

  • Kurzanleitung zum Einrichten von Roomskills MyMusic Echo

  • Kurzanleitung für erfahrene Benutzer

    Hier eine Kurzanleitung für erfahrene Benutzer und IT Profis.

    • Aufsetzen und Konfigurieren des Musikservers
      • Der Musikserver ist ein Logitech Mediaserver. Man kann diesen fertig konfiguriert bei uns im Bereich "Shop" erwerben oder sich einen passenden Server selbst einrichten. Die Einrichtung erfolgt zum Beispiel entsprechend der Anleitung unter https://www.picoreplayer.org/.
      • Falls noch nicht geschehen muss man sich jetzt bei Roomskills anmelden und den passenden Service aktivieren
        • Zuerst meldet man sich via "Login mit Amazon" bei Roomskills an oder registriert sich bei Roomskills mit der gleichen Emailadresse wie die auf den Echo Lautsprechern verwendete Amazon Emailadresse.
        • Danach erzeugt man in Roomskills einen neuen Service vom Typ "MyMusic Echo".
      • Jetzt kann man das Plugin auf dem Musikserver einrichten
        • Nach dem Aufsetzen muss zusätzlich das Roomskills Plugin installiert werden. Dazu trägt man die URL

        • https://www.roomskills.com/lms-repo/repo.xml

          als zusätzliches Repository ein und aktiviert das dann neu angebotene Roomskills-Plugin.

        • Auf der Roomskills Plugin Konfigurationsseite folgt man den dort beschriebenen 3 Schritten zur Einrichtung und gibt dabei mindestens die Roomskills Anmeldedaten an und startet über den bereit gestellten Button den Server neu. Falls der Musikserver nicht die Standardparameter verwendet, müssen diese auch entsprechend auf der Konfigurationsseite angepasst werden. Dazu gibt einem die Konfigurationsseite entsprechend Hinweise, was man eventuell anpassen muss. Nach dem Neustart kann man unterhalb des Neustartbuttons sehen, ob die Verbindung erfolgreich aufgebaut werden konnte.
    • Einrichten Roomskills-MyMusic Skill für Echo-Geräte
      • Im Alexa Skill Store sucht man nach dem Skill "Roomskills-MyMusic", aktiviert ihn und verbindet ihn mit dem Amazon User. Hier ist es wichtig, dass der Amazon User die gleiche Emailadresse hat wie die verwendete Emailadresse bei Roomskills.
      • Danach kann man auf Echo Geräten den Skill entsprechend den unten angegebenen Sprachbefehlen nutzen.
  • Einrichten des Musikservers

  • Option 1: Der einfache Weg - Musikserver kaufen

    Um die eigene Musik mittels Roomskills MyMusic abzuspielen wird ein Musikserver benötigt, auf dem die Musik bereit gestellt werden kann. Das Einrichten des Musikservers ist mit etwas Arbeit verbunden, daher können Sie den Server, fertig konfiguriert bei uns im Shop bestellen. Den Shop finden Sie sobald Sie sich in Roomskills angemeldet haben.

    Wenn Sie den Server erhalten haben, muss zuerst die eigene Musik auf den mitgelieferten USB Stick kopiert werden und der USB Stick wieder in den Musikserver eingesteckt werden. Damit der Musikserver die Musik in der Musiksammlung identifizieren kann, müssen die sogenanten MP3 Tags Künstler, Titel, Albumkünstler und Albumname korrekt in den Dateien gepfelgt sein.

    Danach muss der Musikserver mit dem mitgelieferten Kabel an den Router angeschlossen und mit Strom versorgt werden.

    Danach muss man herausfinden, welche Adresse der Server in dem lokalen Netzwerk erhalten hat. Ein guter Startpunkt dafür ist das eigene Smartphone und die kostenlose App "Fing" mit der man sich alle Geräte im Netzwerk anzeigen lassen. Der Server sollte nach kurzer Zeit unter dem Namen piCorePlayer in Fing auftauchen.

    Durch Eingabe der Adresse

    http://<Adresse>:9000 (z.B. http://192.168.2.119:9000)

    gelangt man zur Konfigurationsseite des Musikservers.

    Dort klickt man dann auf den Text "Einstellungen" unten rechts.

    In dem neuen Fenster klickt man im unteren Bereich unter der Überschrift "Medienbibliothek erneut durchsuchen" auf den Button "Durchsuchen starten".

    Während jetzt die Musik vom Musikserver eingelesen wird, können wir die Zeit nutzen und auf der Roomskills Webseite registrieren und den passenden Service aktivieren.

    Die einfachste Art der Anmeldung bei Roomskills gelingt per Amazon Login. Sie erfolgt über den Button "Login with Amazon" auf der Loginseite (zur Loginseite). Beim ersten Anmelden wird der User angelegt und alle Standardeinstellungen gesetzt.

    Alternativ zur Anmeldung mit Amazon kann man sich mit Username und Passwort einloggen. Zur späteren Nutzung mit Alexa muss allerdings die gleiche Emailadresse wie in Alexa verwendet werden. Die Registrierung erfolgt über ein Registrierungsformular (zum Formular). Direkt danach muss die Emailadresse über eine zugesandte Email bestätigt werden. Ab dann kann man sich mit dem gewählten Passwort anmelden.

    Nach dem Einloggen klickt man zum Einrichten des Musikservers in dem linken Menü auf "Services" und wählt dann im Drop-Down Menü den Eintrag "MyMusic Echo" und klickt dann auf den Button mit dem "+".

    In dem folgenden Dialog trägt man einen passenden Namen ein und speichert die Einstellung durch klick auf "OK".

    Jetzt können wir in dem Musikserver das Plugin konfigurieren und dazu klickt man in den Einstellungen des Servers auf den Tab "Plugins".

    In dem neuen Fenster scrollt man bis zu der Zeile "Roomskills" und klickt rechts auf "Einstellungen".

    Auf der Roomskills Plugin Konfigurationsseite folgt man den dort beschriebenen 3 Schritten zur Einrichtung und gibt dabei mindestens die Roomskills Anmeldedaten an und startet über den bereit gestellten Button den Server neu. Falls der Musikserver nicht die Standardparameter verwendet, müssen diese auch entsprechend auf der Konfigurationsseite angepasst werden. Dazu gibt einem die Konfigurationsseite entsprechend Hinweise, was man eventuell anpassen muss. Nach dem Neustart kann man unterhalb des Neustartbuttons sehen, ob die Verbindung erfolgreich aufgebaut werden konnte.

    Das wars. Jetzt ist der Musikserver eingerichtet und man muss nur noch den Alexa Skill installieren. Wie das geht steht unten unter "Aktivieren des Alexa Skills - Roomskills MyMusic Echo".

  • Allgemeine Hinweise zum Aufsetzen des Musikservers

    Roomskills MyMusic verwendet den Logitech Media Server als Musikserver. Es gibt viele Möglichkeiten den Logitech Media Server aufzusetzen. Neben der gerade beschriebenen Option einen fertig konfigurierten Server auf Basis des Raspberry Pi bei uns zu erwerben, kann man sich den Server leicht selbst aufbauen. Dazu gibt es Installationspakete für fast alle Betriebssysteme wie Windows, MacOS oder Linux. Es sollte ein aktuelles Installationspaket verwendet werden, diese findet man unter

    http://downloads.slimdevices.com/nightly/?ver=7.9

    bzw.

    http://downloads.slimdevices.com/nightly/?ver=8.0

    Aktuell ist unser Plugin noch nicht kompatibel mit Windows oder MacOS, aber es sollte ohne Probleme auf allen anderen Systemen laufen.

    Damit man die Musik auch zu jeder Zeit abspielen kann, sollte der Server immer verfügbar sein. Daher eigenen sich viele NAS Systeme oder auch der kleine Einplatinencomputer Raspberry Pi optimal als Basis für den Musikserver.

    Anbei ein paar Anleitungen wie man den Server auf den gebräuchlichsten NAS Systemen und dem Raspberry Pi selbst aufsetzen kann.

  • Option 2: QNAP NAS System
    • QNAP NAS: Die Installation auf einem QNAP NAS System ist einfach und in 3 Schritten erledigt:
      • Zuerst muss man den QNAP Club EU QPKG store dem QNAP App Center hinzufügen. Wie das genau geht, findet man unter https://www.qnapclub.eu/
      • Danach kann man einfach das Paket "QLogitechMediaServer" installieren. Dies sollte auf allen aktuellen Qnap Modellen funktionieren mit einer QTS Betriebssystem Version größer QTS 4.0 (ARM oder Intel Architektur)
      • Danach muss man nur noch der Anleitung folgen und seine Musiksammlung eintragen. Damit der Musikserver die Musik in der Musiksammlung identifizieren kann, müssen die sogenanten MP3 Tags Künstler, Titel, Albumkünstler und Albumname korrekt in den Dateien gepfelgt sein.

      Als nächstes muss das Roomskills Plugin im Musikserver eingerichtet werden. Und dafür müssen wir uns zuerst auf der Roomskills Webseite registrieren und den passenden Service aktivieren.

      Die einfachste Art der Anmeldung bei Roomskills gelingt per Amazon Login. Sie erfolgt über den Button "Login with Amazon" auf der Loginseite (zur Loginseite). Beim ersten Anmelden wird der User angelegt und alle Standardeinstellungen gesetzt.

      Alternativ zur Anmeldung mit Amazon kann man sich mit Username und Passwort einloggen. Zur späteren Nutzung mit Alexa muss allerdings die gleiche Emailadresse wie in Alexa verwendet werden. Die Registrierung erfolgt über ein Registrierungsformular (zum Formular). Direkt danach muss die Emailadresse über eine zugesandte Email bestätigt werden. Ab dann kann man sich mit dem gewählten Passwort anmelden.

      Nach dem Einloggen klickt man zum Einrichten des Musikservers in dem linken Menü auf "Services" und wählt dann im Drop-Down Menü den Eintrag "MyMusic Echo" und klickt dann auf den Button mit dem "+".

      In dem folgenden Dialog trägt man einen passenden Namen ein und speichert die Einstellung durch klick auf "OK".

      Als nächstes kann man jetzt das Plugin in dem Musikserver einrichten. Dazu klickt man im Musikserver auf den Button "Einstellungen" unten rechts und dann auf den Reiter "Plugins".

      Hier muss nun das benötigte "Roomskills-Plugin" aktiviert werden. Dazu trägt man ganz unten auf der Seite in dem Feld "Zusätzliche Repositories" die Adresse "https://www.roomskills.com/lms-repo/repo.xml" ein und klickt auf "Übernehmen".

      Als nächstes muss man das neu angebotene "Roomskills-Squeezebox-Plugin" aktivieren, dazu klickt man auf das Kästchen neben dem Plugin und dann auf "Übernehmen".

      Als nächstes muss man die Installation 2x bestätigen. Einmal zur Bestätigung, dass das Roomskills Plugin von einem neuen Server geladen werden darf. Zusätzlich muss man bestätigen, dass der notwendige Serverneustart durchgeführt werden kann.

      Auf der Roomskills Plugin Konfigurationsseite folgt man den dort beschriebenen 3 Schritten zur Einrichtung und gibt dabei mindestens die Roomskills Anmeldedaten an und startet über den bereit gestellten Button den Server neu. Falls der Musikserver nicht die Standardparameter verwendet, müssen diese auch entsprechend auf der Konfigurationsseite angepasst werden. Dazu gibt einem die Konfigurationsseite entsprechend Hinweise, was man eventuell anpassen muss. Nach dem Neustart kann man unterhalb des Neustartbuttons sehen, ob die Verbindung erfolgreich aufgebaut werden konnte.

      Das wars. Jetzt ist der Musikserver eingerichtet und man muss nur noch den Alexa Skill installieren. Wie das geht steht unten unter "Aktivieren des Alexa Skills - Roomskills MyMusic Echo".

  • Option 3: Synology NAS System

      Synology NAS: Die Installation auf einem Synology NAS system ist ebenfalls einfach. Es gibt zwar ein Paket von Synology, dieses ist aber leider etwas veraltet (Vs. 7.7.6), so dass man am besten den vielen Anleitungen im Internet folgt und ein aktuelles Paket (Vs. 7.9.x) installiert. Eine einfache Suche im Internet nach "Synology Logitech Mediaserver" brachte einige vielversprechende Links, mit denen es möglich sein sollte eine aktuelle Version des LMS auf einer Synology NAS zu installieren. Damit der Musikserver die Musik in der Musiksammlung identifizieren kann, müssen die sogenanten MP3 Tags Künstler, Titel, Albumkünstler und Albumname korrekt in den Dateien gepfelgt sein.

      Als nächstes muss das Roomskills Plugin im Musikserver eingerichtet werden. Und dafür müssen wir uns zuerst auf der Roomskills Webseite registrieren und den passenden Service aktivieren.

      Die einfachste Art der Anmeldung bei Roomskills gelingt per Amazon Login. Sie erfolgt über den Button "Login with Amazon" auf der Loginseite (zur Loginseite). Beim ersten Anmelden wird der User angelegt und alle Standardeinstellungen gesetzt.

      Alternativ zur Anmeldung mit Amazon kann man sich mit Username und Passwort einloggen. Zur späteren Nutzung mit Alexa muss allerdings die gleiche Emailadresse wie in Alexa verwendet werden. Die Registrierung erfolgt über ein Registrierungsformular (zum Formular). Direkt danach muss die Emailadresse über eine zugesandte Email bestätigt werden. Ab dann kann man sich mit dem gewählten Passwort anmelden.

      Nach dem Einloggen klickt man zum Einrichten des Musikservers in dem linken Menü auf "Services" und wählt dann im Drop-Down Menü den Eintrag "MyMusic Echo" und klickt dann auf den Button mit dem "+".

      In dem folgenden Dialog trägt man einen passenden Namen ein und speichert die Einstellung durch klick auf "OK".

      Als nächstes kann man jetzt das Plugin in dem Musikserver einrichten. Dazu klickt man im Musikserver auf den Button "Einstellungen" unten rechts und dann auf den Reiter "Plugins".

      Hier muss nun das benötigte "Roomskills-Plugin" aktiviert werden. Dazu trägt man ganz unten auf der Seite in dem Feld "Zusätzliche Repositories" die Adresse "https://www.roomskills.com/lms-repo/repo.xml" ein und klickt auf "Übernehmen".

      Als nächstes muss man das neu angebotene "Roomskills-Squeezebox-Plugin" aktivieren, dazu klickt man auf das Kästchen neben dem Plugin und dann auf "Übernehmen".

      Als nächstes muss man die Installation 2x bestätigen. Einmal zur Bestätigung, dass das Roomskills Plugin von einem neuen Server geladen werden darf. Zusätzlich muss man bestätigen, dass der notwendige Serverneustart durchgeführt werden kann.

      Auf der Roomskills Plugin Konfigurationsseite folgt man den dort beschriebenen 3 Schritten zur Einrichtung und gibt dabei mindestens die Roomskills Anmeldedaten an und startet über den bereit gestellten Button den Server neu. Falls der Musikserver nicht die Standardparameter verwendet, müssen diese auch entsprechend auf der Konfigurationsseite angepasst werden. Dazu gibt einem die Konfigurationsseite entsprechend Hinweise, was man eventuell anpassen muss. Nach dem Neustart kann man unterhalb des Neustartbuttons sehen, ob die Verbindung erfolgreich aufgebaut werden konnte.

      Das wars. Jetzt ist der Musikserver eingerichtet und man muss nur noch den Alexa Skill installieren. Wie das geht steht unten unter "Aktivieren des Alexa Skills - Roomskills MyMusic Echo".

  • Option 4: Raspberry Pi und piCorePlayer

    Um den Musikserver als Logitech Media Server mittels des piCorePlayer Paketes einzurichten benötigt man folgende Hardwarekomponenten:

    • 1x Raspberry Pi (am besten in der Version 3 oder höher)
    • 1x Netzteil für Raspberry Pi
    • 1x passendes Gehäuse für Raspberry Pi (ich persönlich bin ein Fan des "Orbital Case", zu finden bei Amazon)
    • 1x Micro SD Karte (8GB reichen locker aus - falls die Musik selbst auch auf dem Server abgelegt werden soll, benötigt man entsprechend mehr)
    • 1x USB Stick mit der Musiksammlung (am besten wird der USB Stick in FAT32 formatiert)
    • 1x Netzwerkkabel zum Verbinden des Raspberry Pi mit dem lokalen Netzwerk oder Router

    Man erreicht die Seiten von piCorePlayer unter https://www.picoreplayer.org/. Dort kommt man in den Downloadbereich durch Klick auf den Button "Download".

    In der Dargestellten Anleitung kommt man durch einen Kick auf "piCorePlayer Download" zu der Übersicht der verfügbaren Versionen.

    Am besten man nimmt die zuoberst angezeigte letzte Version, in diesem Fall die Version "pCP5.0.0 Standard Version". Durch Klick auf "get it from here" beginnt kurze Zeit später der Download.

    Man erhält das Image für den Raspberry Pi in einer Zip-Datei, die man noch entpacken muss. Unter MacOS reicht ein Doppelklick und der Inhalt wird in ein Unterverzeichnis mit dem gleichen Namen entpackt. Unter Windows gibt es dafür die Möglichkeit per rechter Mausklick auf die Zip-Datei zu klicken und dann "Alle extrahieren" zu wählen.

    Zum Flashen der SD-Karte nutzt man am besten ein geeignetes Tool. Für Mac und Windows gibt es das Tool Balena Etcher (unter https://www.balena.io/etcher/). Anbei die Anleitung zum Flashen des Images auf der SD Karte mittels Etcher.

    Nach dem Start von Etcher wählt man mit dem Button "Select Image" das Image.

    Dann wählt man mit dem mittleren Button die SD Karte. Wichtig ist hier die richtige Karte zu wählen, falls man mehrere Karten eingesteckt hat.

    Durch Klick auf den Button "Flash" startet man den Schreibvorgang und das Image wird auf die Karte geschrieben.

    Den Schreibvorgang muss man noch mit seinem Passwort bestätigen.

    Wenn der Schreibvorgang erfolgreich war, sollte man folgenden Bildschirm zu sehen bekommen.

    Die fertig beschriebene SD Karte steckt man nun in den Raspberry Pi. Den Raspberry Pi steckt man in das Gehäuse und verbindet es mit dem Netzwerk und danach mit dem Strom. Nun wartet man etwas, damit der Server starten kann und im Netzwerk eine Adresse zugewiesen bekommt.

    Um Fortzufahren muss man herausfinden, welche Adresse der Server in dem lokalen Netzwerk erhalten hat. Ein guter Startpunkt dafür ist der eigene DSL Router. Bei der AVM Fritzbox zum Beispiel findet man die Netzwerkgeräte unter Heimnetz > Netzwerk. Hier wurde die Adresse 192.168.2.119 zugewiesen. Alternativ kann man sich mit seinem Smartphone und der kostenlosen App "Fing" alle Geräte im Netzwerk anzeigen lassen. Der Server sollte nach kurzer Zeit unter dem Namen piCorePlayer in Fing auftauchen.

    Durch Eingabe der Adresse

    http://<Adresse> (z.B. http://192.168.2.119)

    kann man ausprobieren, ob man den Server gefunden hat. Bei Erfolg erhält man folgende Seite.

    Dann klickt man auf den Tab "Main Page" und erhält folgende Seite

    Dann klickt man im unteren Bereich auf die Option "Advanced" und erhält deutlich mehr Optionen:

    Als nächstes klickt man auf die neu erscheinende Auswahlbox und wählt dort den letzten Eintrag "Whole SD card" und klickt dann auf den Button "Resize FS". Durch diese Option vergrößert man den nutzbaren Speicherbereich auf die gesamte SD Karte. Man erhält eine Detailseite in der man auf den Button "Resize" klickt.

    Nach erfolgter Umstellung sieht man folgendes Bild. Ein klick auf "Go to Main Page" bringt einen zur Hauptseite. Dort klickt man auf die Option "LMS".

    Als nächstes klickt man auf den Button "Install", um den Server zu installieren.

    Nachdem die Installation durchgelaufen ist, erhält man folgendes Bild und klickt dann auf den Button "Start".

    Bei Erfolg erhält man folgendes Bild. Als nächstes deaktiviert man die Anmeldung an MySqueezebox. Dazu klickt man auf das Kästchen "Yes" neben "No MySB" und klickt dann auf "No MySB". Danach klickt man auf "Restart".

    Jetzt sollte man den USB Stick mit der Musik einstecken, einen Moment warten und dann im Browser auf "Reload" klicken, um den USB Stick anzuzeigen.

    Jetzt muss man den USB-Stick mounten, dafür klickt man neben dem Eintrag des Sticks auf das Kästchen neben enabled und trägt in das Feld daneben "musik" ein. Dann klickt man auf "Set USB Mount". Damit der Musikserver die Musik in der Musiksammlung identifizieren kann, müssen die sogenanten MP3 Tags Künstler, Titel, Albumkünstler und Albumname korrekt in den Dateien gepfelgt sein.

    Bei Erfolg erhält man folgendes Bild. Dann klickt man auf "Go Back" und dann auf "Configure LMS".

    Dann muss man das Verzeichnis mit der Musik auswählen. Hier wählt man das eben eingetragene Verzeichnis des USB Sticks und klickt auf "Weiter". Dann muss man den Ordner in dem die Wiedergabelisten abgelegt sind auswählen. Dazu selektiert man den Ordner auf dem USB Stick auf dem die Wiedergalisten sind aus und klickt auf weiter.

    Als nächstes werden die Einstellungen noch einmal angezeigt und man kann sie mit "Abschließen" übernehmen.

    Wenn alles geklappt hat, erscheint die Startseite vom Logitech Media Server. Jetzt ist die Einrichtung fast fertig.

    Als nächstes muss das Roomskills Plugin im Musikserver eingerichtet werden. Und dafür müssen wir uns zuerst auf der Roomskills Webseite registrieren und den passenden Service aktivieren.

    Die einfachste Art der Anmeldung bei Roomskills gelingt per Amazon Login. Sie erfolgt über den Button "Login with Amazon" auf der Loginseite (zur Loginseite). Beim ersten Anmelden wird der User angelegt und alle Standardeinstellungen gesetzt.

    Alternativ zur Anmeldung mit Amazon kann man sich mit Username und Passwort einloggen. Zur späteren Nutzung mit Alexa muss allerdings die gleiche Emailadresse wie in Alexa verwendet werden. Die Registrierung erfolgt über ein Registrierungsformular (zum Formular). Direkt danach muss die Emailadresse über eine zugesandte Email bestätigt werden. Ab dann kann man sich mit dem gewählten Passwort anmelden.

    Nach dem Einloggen klickt man zum Einrichten des Musikservers in dem linken Menü auf "Services" und wählt dann im Drop-Down Menü den Eintrag "MyMusic Echo" und klickt dann auf den Button mit dem "+".

    In dem folgenden Dialog trägt man einen passenden Namen ein und speichert die Einstellung durch klick auf "OK".

    Als nächstes kann man jetzt das Plugin in dem Musikserver einrichten. Dazu klickt man im Musikserver auf den Button "Einstellungen" unten rechts und dann auf den Reiter "Plugins".

    Hier muss nun das benötigte "Roomskills-Plugin" aktiviert werden. Dazu trägt man ganz unten auf der Seite in dem Feld "Zusätzliche Repositories" die Adresse "https://www.roomskills.com/lms-repo/repo.xml" ein und klickt auf "Übernehmen".

    Als nächstes muss man das neu angebotene "Roomskills-Squeezebox-Plugin" aktivieren, dazu klickt man auf das Kästchen neben dem Plugin und dann auf "Übernehmen".

    Als nächstes muss man die Installation 2x bestätigen. Einmal zur Bestätigung, dass das Roomskills Plugin von einem neuen Server geladen werden darf. Zusätzlich muss man bestätigen, dass der notwendige Serverneustart durchgeführt werden kann.

    Auf der Roomskills Plugin Konfigurationsseite folgt man den dort beschriebenen 3 Schritten zur Einrichtung und gibt dabei mindestens die Roomskills Anmeldedaten an und startet über den bereit gestellten Button den Server neu. Falls der Musikserver nicht die Standardparameter verwendet, müssen diese auch entsprechend auf der Konfigurationsseite angepasst werden. Dazu gibt einem die Konfigurationsseite entsprechend Hinweise, was man eventuell anpassen muss. Nach dem Neustart kann man unterhalb des Neustartbuttons sehen, ob die Verbindung erfolgreich aufgebaut werden konnte.

    Das wars. Jetzt ist der Musikserver eingerichtet und man muss nur noch den Alexa Skill installieren. Wie das geht steht unten unter "Aktivieren des Alexa Skills - Roomskills MyMusic Echo".

  • Einrichten Roomskills-MyMusic Skill für Echo-Geräte

  • Aktivieren des Alexa Skills Roomskills MyMusic Echo

    Aktuell befindet sich Roomskills MyMusic Echo in der finalen Testphase. Sie können sich als Tester anmelden und Roomskills MyMusic Echo jetzt schon nutzen, zum Mittesten anmelden).

    Durch Klick auf den Button "Zur Verwendung aktivieren" aktiviert man den Skill.



    In der Folge gelangt man zum Amazon Login um seinen Amazon Account mit Roomskills zu verlinken. Dies ist notwendig, damit Roomskills bei einer Alexa Anfrage den Roomskills Account mit der gleichen Emailadresse zuordnen kann.



    Wenn nach der Eingabe der Amazon Userdaten die Verlinkung erfolgreich war, hat alles geklappt und man kann anfangen den Account zu nutzen.

  • Nutzen der Sprachbefehle zum Abspielen der Musik

    Musik wiedergeben

    Die möglichen Befehle zum Abspielen eines Titels unter Angabe von Titel und Interpret sind

    Alexa, sage Musiksammlung spiele das lied <Titel> von <Musiker/Gruppe>

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, sage Musiksammlung spiele das lied <Titel> von dem sänger <Sänger>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele das lied <Titel> von der sängerin <Sänger>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele das lied <Titel> von den <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele das lied <Titel> von der gruppe <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung lied <Titel> von <Musiker/Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung lied <Titel> von dem sänger <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung lied <Titel> von der sängerin <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung lied <Titel> von den <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung lied <Titel> von der gruppe <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele den titel <Titel> von <Musiker/Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele den titel <Titel> von dem sänger <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele den titel <Titel> von der sängerin <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele den titel <Titel> von den <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele den titel <Titel> von der gruppe <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung titel <Titel> von <Musiker/Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung titel <Titel> von dem sänger <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung titel <Titel> von der sängerin <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung titel <Titel> von den <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung titel <Titel> von der gruppe <Gruppe>

    Die möglichen Befehle zum Abspielen eines Liedes unter Angabe des Titelnamens sind

    Alexa, sage Musiksammlung spiele das lied <Titel>

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, sage Musiksammlung lied <Titel>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele den titel <Titel>
    • Alexa, sage Musiksammlung titel <Titel>

    Die möglichen Befehle zum Abspielen eines Albums unter Angabe des Albumnames und Interpretenname sind

    Alexa, sage Musiksammlung spiele das album <Albumname> von <Musiker/Gruppe>

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, sage Musiksammlung spiele das album <Albumname> von dem sänger <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele das album <Albumname> von der sängerin <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele das album <Albumname> von den <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele das album <Albumname> von der gruppe <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung album <Albumname> von <Musiker/Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung album <Albumname> von dem sänger <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung album <Albumname> von der sängerin <Musiker>
    • Alexa, sage Musiksammlung album <Albumname> von den <Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung album <Albumname> von der gruppe <Gruppe>

    Die möglichen Befehle zum Abspielen eines Albums aus der Musikbibliothek unter Angabe des Albumnames sind

    Alexa, sage Musiksammlung spiele das album <Albumname>

    oder

    Alexa, sage Musiksammlung album <Albumname>

    oder

    Alexa, sage Musiksammlung lese das Buch <Buchname>

    Die möglichen Befehle zum Abspielen von Liedern eines Künstlers sind

    Alexa, sage Musiksammlung spiele musik von <Musiker/Gruppe>

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, sage Musiksammlung spiele musik von dem sänger <Musiker/Gruppe>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele musik von der sängerin <Musiker>"
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele musik von der gruppe <Gruppe>"
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele was von <Musiker/Gruppe>"
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele was von dem sänger <Musiker>"
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele was von der sängerin <Musiker>"
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele was von der gruppe <Gruppe>"

    Bewegen in Playlisten

    Die möglichen Befehle zum Springen zum nächten Lied in einer Playliste sind

    Alexa, Nächstes

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, sage Musiksammlung Nächster Titel

    Die möglichen Befehle zum Springen zum vorherigen Lied in einer Playliste sind

    Alexa, zurück

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, Letzter Titel

    Die möglichen Befehle zum Ausgeben der Länge der aktuellen Playliste sind

    Alexa, frage Musiksammlung wie lang ist die playlist

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, frage Musiksammlung wie lang ist die liste
    • Alexa, frage Musiksammlung wie viele lieder
    • Alexa, frage Musiksammlung wie viele titel
    • Alexa, frage Musiksammlung wie viele

    Die möglichen Befehle zum Ausgeben der Position in der aktuellen Playliste sind

    Alexa, frage Musiksammlung welche stelle der playlist läuft gerade

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, frage Musiksammlung wo bin ich
    • Alexa, frage Musiksammlung wo bin ich gerade
    • Alexa, frage Musiksammlung welche position
    • Alexa, frage Musiksammlung welche stelle

    Die möglichen Befehle zum Springen an eine bestimmte Position in der aktuellen Playliste sind

    Alexa, sage Musiksammlung gehe zu position <Titelnummer>

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, sage Musiksammlung nummer <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung position <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung gehe zu <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung gehe nach <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung gehe nach position <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele nummer <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele titel nummer <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele position nummer <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung spiele position <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung springe zu <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung springe nach <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung springe zur position <Titelnummer>
    • Alexa, sage Musiksammlung springe nach position <Titelnummer>

    Aktueller Titel ausgeben

    Die möglichen Befehle zum Ausgeben des aktuell laufenden Titels der aktuellen Playliste sind

    Alexa, frage Musiksammlung was läuft gerade

    oder

    Alexa, frage Musiksammlung welcher titel ist das

    Musikwiederholungen einstellen

    Die möglichen Befehle zum Aktivieren bzw. Deaktivieren der Wiederholungsfunktion sind

    Alexa, sage Musiksammlung aktiviere wiederholung

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, sage Musiksammlung aktiviere titelwiederholung
    • Alexa, sage Musiksammlung wiederholung an
    • Alexa, sage Musiksammlung titelwiederholung ein
    • Alexa, sage Musiksammlung titelwiederholung an

    bzw.

    Alexa, sage Musiksammlung deaktiviere wiederholung

    alternativ können folgende Sprachbefehle verwendet werden

    • Alexa, sage Musiksammlung deaktiviere titelwiederholung
    • Alexa, sage Musiksammlung wiederholung aus
    • Alexa, sage Musiksammlung titelwiederholung aus

    Kauf des benötigten Roomskills Paketes "Basic"

    Falls man ein Sprachkommando verwendet, das das Paket Basic benötigt wird man bei Bedarf automatisch gefragt, ob man das Paket Basic erwerben möchte. Zusätzlich kann man einen Kauf auch durch die folgenden Kommandos initiieren.

    Das Kommando zum Erwerb einer 1-jährigen Mitgliedschaft Roomskills "Basic" via in skill Kauf ist

    Alexa, sage Musiksammlung kaufe Basic

    Das mögliche Kommando um eine Rückgabe anzufragen ist

    Alexa, sage Musiksammlung Rückgabe Basic

Close

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und den Service bereit stellen zu können, verwenden wir Cookies und Speichern ihre Daten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und der Speicherung von Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.